Weitere Projekte

Verwurzelt mit Wald und Flur – von klein auf an
Wir sind – wie unsere vier Kinder – geprägt durch ein land- und forstwirtschaftliches Elternhaus, auch wenn die beruflichen Wege zunächst in die regionale Finanzbranche führten. Als Mitglieder der Kreisjägerschaften Nordfriesland und Rendsburg Ost engagieren wir uns in unserem Gemeinschaftsjagdrevier Melsdorf seit Jahren für den Natur- und Umweltschutz.

Rückzugsinseln schaffen

Angesichts des stadtnahen Flächenverbrauchs durch Gewerbe- und Wohnflächen, der anhaltenden Zerschneidung der Landschaft durch Straßen und der überwiegend intensiv genutzten landwirtschaftlichen Grundstücke möchten wir einen Ausgleich und Rückzugsinseln für Flora und Fauna schaffen. Soweit möglich, natürlich im Dialog mit allen Beteiligten.

Weitere Projekte

Zu unseren Maßnahmen zählen zum Beispiel die Revitalisierung von Feldgewässern und die Anlage von Extensivierungsflächen im Rahmen der Ökopunkteverordnung.

Projekt „Feltenwiese“ – fertiggestellt im Mai 2022

Auf der Feltenwiese starteten wir im November 2021 ein weiteres privates Umweltprojekt, welches im Mai 2022 mit abgeschlossener Bepflanzung realisiert wurde. Wir vergrößerten das bestehende Restgewässer und der Bodenaushub wurde in einem knapp 50 Meter langen Knick verbaut. Im Frühjahr setzten wir den dazugehörigen Wildschutzzaun und pflanzten in die 0,4 Hektar 1.310 Bäume und 240 Sträucher (Stileichen, Hainbuchen, Rotbuchen, Winterlinden).
In den neu anzulegenden Knick pflanzten wir 100 Sträucher und 4 Heister (Waldhasel, Schlehe, Weißdorn, Pfaffenhütchen, Gemeiner Schneeball, Schwarzer Holunder, Hundsrose, Gemeiner Apfel, Filz Rose, Gemeine Heckenkirsche, Hainbuchen und Gemeine Eschen).
Die Kosten belaufen sich unter Berücksichtigung der Planung, Pflanzung, diverser Genehmigungen (UNB Bescheid gebührenfrei), des Kaufpreises von 1,25 Hektar Land, der Kaufnebenkosten, Grenzvermessungskosten, Baggerkosten, Weidetor, 450 Meter Wildschutzzaun, Pflanzenkosten auf rund 30 TEUR! Wir haben eine Förderung i.H.v. 4 TEUR für die Aufforstungsbestandteile durch die Förde Sparkasse erhalten, so dass wir privat noch rund 26 TEUR tragen. Der Zeitaufwand beträgt bisher rund 420 Zeitstunden.

Bestand

Planung

Spenden?

Um unsere Erstaufforstungsideen zu forcieren besteht von Zeit zu Zeit auch die Möglichkeit Spender zu werden. Eine entsprechende Spendenbescheinigung ist dann erhältlich. Bei Interesse schauen Sie bitte auf das Portal: wir-bewalden.sh

 

Projekt Drohne mit Wärmebildkamera

Zudem haben wir im Herbst 2019 über eine erfolgreiche Spendenaktion eine Drohne mit Wärmebildkamera zur Wildrettung beschaffen können. Regelmäßig kommen in unserer Kulturlandschaft durch den Straßenverkehr, Ernte- und Mähmaschinen zahlreiche Rehe, Rehkitze, Fasane, Hasen und weitere Wildtiere ums Leben. Dies dokumentieren wir auch in einem wissenschaftlich begleiteten Tierfundkataster. Wir möchten künstliche Abgänge eindämmen, indem wir wie an anderer Stelle bereits erfolgreich eine Drohne mit einer Wärmebildkamera einsetzen. So können in Zusammenarbeit mit den örtlichen Landwirten potenzielle Wiesen vor dem Maschineneinsatz auf Wärmepunkte abgescannt werden. Das Wild wird eingesammelt und nach dem Mähen wieder freigelassen. Weitere Details unter: www.wir-bewegen-sh.de

Die „AKTION WEIHNACHTSWALD“ ist unser bisher größtes, aufwändigstes Naturschutzprojekt – mit der Realisierung einer 5,5 Hektar umfassenden Naturschutzfläche mit wesentlichen Erstaufforstungsbestandteilen. Frei nach dem Motto „Nordmann for Nature“ freuen wir uns, wenn Sie dieses Jahr (wieder) Ihren Weihnachtsbaum bei uns kaufen und so zur baldigen Umsetzung der Aktion beitragen. Vielen Dank!

Ihre Familie Rabeler